Viel weiß ich über CRYSTALLION leider nicht. Die sechsköpfige Band stammt aus Bayern und konnte bisher auf die Veröffentlichung einer 5-Track-Demo CD mit dem Titel "Knights Of The Apocalypse...Nemesis" zurückblicken. Inzwischen hat es zu einem Plattenvertrag gereicht und das erste Album "A Dark Enchanted Crystal Night" steht in den Startlöchern. Geboten wird darauf melodischer und hymnenhafter Power Metal mit einigen dicken Keyboardeinsätzen. Die Scheibe beginnt mit dem knapp einminütigen "A Dark Enchanted Crystal Night", ein ruhiges Keyboardintro.
Fließend ist der Übergang zu "Guardians Of The Sunrise", welches gleich mal mit einem Keyboardsolo loslegt. Ansonsten wird das geboten was die Fotos im Booklet versprechen - hymnenhafter Power Metal.
Auch "Visions" gibt sich anfangs erstmal sehr keyboardlastig. Der melodische Refrain wertet den ansonsten recht breaklastigen Song auf.
"Eternia" geht reichlich nach vorne mit ein paar wenigen Keyboardparts. Dafür bleibt das Stück aber nicht ganz so schnell im Ohr hängen.
"Crystal Clear" ist zwar ein Uptemposong, aber leider auch etwas schnulzig und kitschig ausgefallen.
"Tears In The Rain" ist sehr eingängig, dafür wurde der Refrain hier auch einfach gehalten. Kann man live sicher gut mitsingen.
"Dragonheart" beginnt sehr balladesk, aber das ändert sich schnell in Richtung Midtempo. Ordentliches Stück und trotz Keyboard sehr kraftvoll.
Sänger Thomas klingt bei "Burning Bridges" so kraftvoll wie selten zuvor. Guter Song, wenn er auch ansonsten wenig neues bietet.
"The Final Revelation" nimmt mit über neun Minuten epische Ausmaße an. Auch qualitativ top, denn auch Gastsänger D.C. Crow peppt das Stück ordentlich auf.

Für einige ist das Album vielleicht ein wenig zu kitschig ausgefallen. Für die Schwertschwinger unter euch ist "A Dark Enchanted Crystal Night" aber die richtige Scheibe. Die Produktion ist insgesamt in Ordnung und Sänger Thomas wirklich kein schlechter. Hin und wieder hätte ich ihn mir nur noch etwas kraftvoller gewünscht. Gut! (Tutti)

Bewertung: 7,5 / 10


Anzahl der Songs: 9
Spielzeit: 58:49 min
Label: STF-Records
Veröffentlichungstermin: 04.12.2006
Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter
Anmelden

Neckbreaker präsentiert

Neckbreaker auf Facebook

nb recruiting 2015

nb forum 2015

nb gallery 2015